Geoffrey Chaucer

Geoffrey Chaucer wurde um 1342 vermutlich in London geboren und starb dort wahrscheinlich am 25. Oktober 1400. Er war ein englischer Schriftsteller und Dichter.

Chaucer stammte aus einer reichen Londoner Weinhändlerfamilie. 1359 war er als Soldat an der Invasion Frankreichs beteiligt. 1366 wird sein Name in einem Schutzbrief König Karls II. erwähnt, wonach er anscheinend im Auftrag des englischen Königs als Diplomat tätig gewesen war. Chaucer heiratete eine Hofdame der Königsgemahlin, mit der er vier Kinder bekam, und wurde Mitglied des königlichen Haushalts. Von da an stand unter dem Schutz des Herzogs von Lancester, der seine schriftstellerische Tätigkeit förderte.

Chaucer studierte vermutlich an der Londoner Rechtsschule Inns of Court und reiste mehrmals ins Ausland, wo er die Schriften von Boccaccio und Dante kennenlernte -  die Inspiration für seine späteren „Canterbury-Erzählungen“. Zwischen 1374 und 1385 war Chaucer Zollinspektor für den Woll-, Fell- und Lederexport, später Aufseher über die königlichen Bauvorhaben und letztlich Forstaufseher über die königlichen Wälder. Nebenbei fand er genügend Zeit zu schreiben und verfasste unter anderem die berühmten „Canterbury Tales“. Literaturwissenschaftler sind sich einig, dass mit Chaucer die Ära der modernen englischen Literatur begann.

Geoffrey Chaucer verstarb 1400 in London.

Alle Titel der Autorin / des Autors
Service

Tel.: 0711 / 66 72 15 55

Unsere Servicezeiten:
Mo. bis Sa. 8.00 - 20.00 Uhr
Zahlung & Versandkosten

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder mit folgenden Karten:

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Lieferung innerhalb von 3 bis 10 Werktagen.

Besuchen Sie Ernst Klett Sprachen auf: