Jonathan Swift

Jonathan Swift wurde am 30. November 1667 in Dublin in Irland geboren und starb dort am 19. Oktober 1745. Er war ein anglo-irischer Schriftsteller und Satiriker.

Als Swift zur Welt kam, war sein Vater bereits verstorben und die Mutter schickte ihn bis zum fünften Lebensjahr mit einem Kindermädchen nach England. Zurück in Dublin wurde er von Verwandten aufgezogen. Mehr schlecht als recht absolvierte er dort ein Theologiestudium und machte danach in Oxford einen Abschluss als „Master of Arts“ – beides finanziert durch einen Verwandten der Mutter.

Swift verfasste seine beiden ersten Bücher und begann eine Beziehung mit der unehelichen Tochter seines Gönners. Nach dessen Tod zog Swift für eine Anstellung bei der Kirche zurück nach Irland. Seine Werke wurden 1704  veröffentlicht und er gab auch politisch engagiert die Wochenzeitung der konservativen Tories heraus. Seine anonym verfassten politischen Satiren waren sogar Anlass, eine Belohnung für die Auffindung des Verfassers auszuschreiben.

Swift hatte eine mehrjährige Beziehung zu einer weiteren Frau, die nach der Beichte der „Dreiecksbeziehung“ 1723 starb. Seine erste Freundin starb 1728. Sein heute bekanntester Roman „Gulliver’s Travels“ erschien 1726. Das eigentlich satirische Werk wurde aufgrund zu „kritischer“ Passagen auch zu einer harmlosen Kinderbuchfassung gekürzt.

Neben einer schlimmer werdenden Innenohrerkrankung setzte Swift 1742 ein Schlaganfall zu, der ihn zum Invaliden machte, bis er 1745 schließlich starb.

Alle Titel der Autorin / des Autors
Service

Tel.: 0711 / 66 72 15 55

Unsere Servicezeiten:
Mo. bis Sa. 8.00 - 20.00 Uhr
Zahlung & Versandkosten

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder mit folgenden Karten:

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Lieferung innerhalb von 3 bis 10 Werktagen.

Besuchen Sie Ernst Klett Sprachen auf: