20.12.2019 - 31.01.2020

L'heure des livres - Zeit zu lesen!

Neues Leseprojekt für den Französischunterricht

Der gezielte Einsatz von Literatur im Unterricht ist eine reale Chance, die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern. Ein klarer Ansatz dafür ist die aktive Unterstützung von Schulen und Lehrkräften, um das literarische Lesen im Unterricht zu wahren, denn oftmals ist genau dies die Herausforderung – begründet durch heterogene Klassen und den unterschiedlichen Leseverhalten der Schülerinnen und Schüler. Um allen Kindern und Jugendlichen einen optimalen Zugang zu Literatur zu ermöglichen, bedarf es binnendifferenzierter Angebote und Lesestoff, der auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

 

Wie sieht der ideale Sprachunterricht aus? Neben der Vermittlung von schriftlichen und mündlichen Kompetenzen sollte das Lesen als fester und wichtiger Bestandteil gelten, und zwar von Beginn an. Durch den Einsatz von Lektüren im Unterricht verbessern Schülerinnen und Schüler nicht nur kontinuierlich ihre sprachlichen Fertigkeiten und trainieren die Lesekompetenz, sie können durch die Lektüre über gesellschaftliche Themen reflektieren, Identifikationsmöglichkeiten finden, aber auch etwas über andere „Welten“ erfahren. Das literarische Lesen ist gewissermaßen prägend für ihren Lebensweg – vor allem für den schulischen. Die Auseinandersetzung mit Literatur in der Schule darf daher keinesfalls aufgrund verändernder Strukturen in der Bildung herabgesetzt werden. Nicht alle Kinder sind von Grund auf literaturaffin und können beispielsweise auf schöne Vorleseerfahrungen zurückgreifen, sie müssen durch neue Methoden an das literarische Lesen herangeführt werden. Der Ernst Klett Sprachen Verlag hat darauf reagiert und sein Programm durch neue Lesereihen und moderne Ansätze erweitert: neue Konzepte für die Grundschule, für die Sekundarstufe, für den Einstieg in eine Fremdsprache, aber auch für Fortgeschnittene – für jeden Lesebedarf gibt es das richtige Konzept. Insbesondere werden Lehrkräfte mit umfangreichen Begleitmaterialien und Handreichungen unterstützt, die eine zusätzliche zeitintensive Unterrichtsvorbereitung erübrigen.

L‘heure des livres: Französische Literatur als Klassenprojekt

Ganz neu bei Ernst Klett Sprachen ist das Leseprojekt L‘heure des livres für das Fach Französisch erschienen. Es eignet sich für Leseanfänger der ersten beiden Lernjahre im Fach Französisch. Hierzu gehört ein Stehsammler (coffret d’album), welcher im Klassenzimmer ausgestellt wird, und 10 kleine Bilderbücher (albums) mit ausgewählten Geschichten aus Originalliteratur beinhaltet. Die Geschichten werden eigenständig gelesen und in vier verschiedenen Ateliers weiter behandelt. Das Leseprojekt bietet vielfältige Möglichkeiten, um wichtige Sprachkompetenzen damit zu verknüpfen: Schreiben, Wortschatz, kreative Gestaltung, Präsentieren, u.v.m. Die Idee stammt von Uta Grasse, die selbst Französischlehrerin ist. Für die „Lesewerkstatt“ an ihrer Schule stellte sie ein Stück französische Lebenswirklichkeit in Form einer großen Bücherkiste voller kleiner Alben zusammen und tüftelte anschließend an Materialien für das gezielte Lesetraining. Geschichten wie beispielsweise „Emma à Paris“ (Niveau A1) sollen das eigenständige Lesen des Textes ermöglichen, indem die Schülerinnen und Schüler ganz individuell im eigenen Tempo lesen, ihren Lernerfolg kontrollieren und ihre persönlichen Leseeindrücke festhalten. „Unerwartete Wendungen bzw. Pointen und eine insgesamt von Humor und vielleicht sogar Ironie geprägte Erzählweise schaffen den Brückenschlag zu unserer deutschen Leserschaft, denn ein solches Buch darf nicht kindisch und einfältig daherkommen. Der französischen Kinderliteratur zu eigen ist nämlich, dass auch und gerade die junge Leserschaft ernstgenommen und auf Tiefgang geachtet wird.“, erklärt Grasse. Damit bleiben diese Werke auch für die Schülerinnen und Schüler, die hierzulande um einige Jahre älter sind, interessant. „Schlussendlich sind wir uns nach dem Abschluss eines solchen Leseprojektes einig, dass alle ordentlich dazugelernt haben, es gut gelaufen und der Spaß nicht auf der Strecke geblieben ist. Was will man mehr?“ konstatiert Grasse, die das Projekt an ihrer Schule mehrfach erprobt und schlussendlich perfektioniert hat. Begleitend dazu wurde das Dossier pédagogique L'heure des livres entwickelt. Es enthält eine praktische Anleitung zu den Ateliers und Unterrichtsmaterialien zu den albums, die bei der Realisierung unterschiedlicher Lesevorhaben unterstützen. Zudem hat der Verlag ein Erklärvideo für Unterrichtende produziert, in dem die Redakteurin das Projekt ausführlich beschreibt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.klett-sprachen.de/heure

 

Service

Tel.: 0711 / 66 72 15 55

Unsere Servicezeiten:
Mo. bis Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 8.00 - 16.00 Uhr
Zahlung & Versandkosten

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder mit folgenden Karten:

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Lieferung innerhalb von 3 bis 10 Werktagen.

Besuchen Sie Ernst Klett Sprachen auf: