Morton Rhue

Morton Rhue wurde als Todd Strasser am 5. Mai 1950 in New York City geboren und ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Rhue verbrachte seine Kindheit auf Long Island. Nach seiner Schulzeit begann er ein Studium an einem College in New York, das er jedoch bald abbrach. Er reiste zunächst einige Jahre durch Europa und verdiente seinen Lebensunterhalt als Straßenmusiker. Erst dann kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück und schloss 1974 ein Literaturstudium am Benoit College in Wisconsin ab.

Danach arbeitete Rhue sowohl als Journalist als auch als Werbetexter. Parallel schrieb er Kurzgeschichten, die in bekannten Zeitschriften veröffentlicht wurden. 1978 gelang ihm mit seinem Debutroman „Angel Dust Blues“ der Durchbruch. Von seinem Gewinn kaufte Rhue sich eine Glückskeksfabrik, die ihm zwölf Jahre lang den Lebensunterhalt sicherte.

Rhue machte sich durch zahlreiche Publikationen und mehrere Romane für Jugendliche einen Namen. Seine Themen sind kontrovers: Nationalsozialismus, Gewalt an Schulen oder Obdachlosigkeit. Im deutschen Sprachraum wurde er vor allem durch das Buch „The Wave“ bekannt, das bis heute in vielen Schulen gelesen wird, Auszeichnungen erhielt und verfilmt wurde . Sein letzter Roman „Dschihad online“ befasst sich mit der Radikalisierung islamistischer Jugendlicher.

Morton Rhue ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt seit 25 Jahren in Larchmont in New York.

Alle Titel der Autorin / des Autors
Service

Tel.: 0711 / 66 72 15 55

Unsere Servicezeiten:
Mo. bis Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 8.00 - 16.00 Uhr
Zahlung & Versandkosten

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder mit folgenden Karten:

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Lieferung innerhalb von 3 bis 10 Werktagen.

Besuchen Sie Ernst Klett Sprachen auf: