18.02.2019

Neue Konzepte in der Leseförderung

Ernst Klett Sprachen Verlag auf der didacta

Eine der größten Herausforderungen, der sich Bildungsanbieter aktuell zu stellen haben, ist der Umgang mit wachsender Heterogenität im Klassenzimmer. Auf der Bildungsmesse Didacta vom 19. bis 23. Februar in Köln legen wir den Fokus auf die Leseförderung im Sprachunterricht. Unsere Fachberaterinnen und Fachberater nehmen sich gerne Zeit für ein ausführliches Gespräch.

 

Die Vielfalt unterschiedlicher Herkunftssprachen, sowie unterschiedlichste Bildungsvoraussetzungen, die Schülerinnen und Schüler mitbringen, verschärfen die Unterrichtssituation. Mit der gesamten Lerngruppe an einer gemeinsamen Aufgabenstellung zu arbeiten, gestaltet sich zunehmend schwierig. Der Ernst Klett Sprachen Verlag entwickelt stetig neue differenzierende Angebote für den Sprachunterricht, die vor allem im Bereich Lesen unverzichtbar sind. Schülerinnen und Schülern werden beim Lesen gezielt unterstützt und Lehrkräfte entlastet, indem diese jeweils auf ihrem Niveau abgeholt werden. Leseschwächen entgegenzuwirken ist unerlässlich, denn sie greifen auch auf andere Bereiche über und beeinträchtigen letztlich die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in allen Fächern. Gezielte Hilfestellungen bieten die vom Verlag erstellten Fachbücher für Lehrkräfte zur „Sprachförderung im Fachunterricht in sprachlich heterogenen Klassen“ oder Arbeitsmaterialien für Differenziertes Lesetraining im Sach- und Fachunterricht. Im Sprachunterricht sind Lesereihen förderlich, die sich motivierend auf das Leseverhalten der Schülerinnen und Schüler auswirken, und ihnen durch gezielte Aufgabenstellungen zum Leseverständnis, Lesestrategien vermitteln.

Deutsch – leichter lesen

Didaktisierte und sprachlich entlastete Lesetexte, wie sie auch im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht eingesetzt werden, erfreuen sich als Differenzierungsangebot auch im herkömmlichen Deutschunterricht wachsender Beliebtheit, um schwache Leserinnen und Leser einbinden zu können. Für die neue Lesereihe   Deutsch – leichter lesen wurden die Texte für Titel wie „Anne Frank“ oder „Emil und die Detektive“ entsprechend aufbereitet: Der Originaltext eines Kinder- und Jugendbuchklassikers als vereinfachte und didaktisierte Lektüre, mit Erklärungen und Hintergrundinformationen, Übungen zum Leseverstehen, sowie Annotationen mit Worterläuterungen am Seitenende. Hier wird durch die didaktische Aufbereitung des Originaltextes ungeübten Lesern, aber auch DaF-Lernenden, Zugang zu beliebten deutschsprachigen Kinder- und Jugendbüchern verschafft. 

Schlau mit blau

Besonders Lesetexte aktueller Jugendliteratur sind bei Schülerinnen und Schüler sehr beliebt. In der neuen Lesereihe Schlau mit blau werden diverse Themen und Genres bedient, die vordergründig ein hohes Identifikationspotenzial mit den Protagonisten und den Geschichten bereithalten. Dadurch soll der Einstieg ins Lesen erleichtert werden und der Lesespaß und die Lesekompetenz gefördert werden. Die farbigen „schlauen“ Seiten integrieren Aufgaben und Fragestellungen zum Leseverständnis, um die Lesetechnik und die Lesekompetenz der jungen Leser zu stützen. „Vordergründig ist hier die Vermittlung von Lesespaß, gleichzeitig werden aber auch Lesestrategien vermittelt. Mit den Übungen werden das globale, das selektive und das detaillierte Lesen gleichermaßen trainiert“, so Sebastian Weber, Redaktionsleiter Deutsch bei Ernst Klett Sprachen. Weitere Reihen von Lektüren, die das Lesen erleichtern und die in heterogenen Klassen eingesetzt werden können: www.klett-sprachen.de/lektüren-deutsch.

Service

Tel.: 0711 / 66 72 15 55

Unsere Servicezeiten:
Mo. bis Sa. 8.00 - 20.00 Uhr
Zahlung & Versandkosten

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder mit folgenden Karten:

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Lieferung innerhalb von 3 bis 10 Werktagen.

Besuchen Sie Ernst Klett Sprachen auf: