Sherman Alexie

Sherman Alexie wurde am 7. Oktober 1966 in Wellpinit in einem Indianerreservat in Washington geboren und ist ein indianisch-amerikanischer Schriftsteller, Humorist und Drehbuchautor.

Alexie wuchs mit seiner Mutter, seinem alkoholkranken Vater und fünf Geschwistern in schwierigen Verhältnissen auf. Er litt in frühester Kindheit an einem Wasserkopf, wurde operiert und musste schwere Medikamente nehmen. Bereits mit drei Jahren konnte er lesen und schloss als einer der besten seines Jahrgangs die Highschool ab.

Alexie erhielt 1985 ein Stipendium und begann erst ein Studium in Medizin, dann in Jura, bevor er sich für Englische Literatur an der Washington State University entschied. In dieser Zeit trank er exzessiv Alkohol. Kurz vor dem Abschluss  brach er das Studium ab. Ein Jahr später erschienen seine ersten beiden Gedichtbände. Ab diesem Zeitpunkt blieb er „trocken“. 1993 veröffentlichte Alexie seine Kurzgeschichten „The Lone Ranger an Tonto Fistfight in Heaven“, die vielfach ausgezeichnet wurden. Weitere Preise folgen für seinen ersten Roman „Reservation Blues“.

Mit „Smoke Signals“ schrieb er das Drehbuch für eine seiner Kurzgeschichten selbst – auch die Verfilmung wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. 2007 erhielt er für seine Jugenderzählung  „The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian“ den „National Book Award“.

Sherman Alexie lebt mit seiner Frau Diane Tomhave und den beiden gemeinsamen Söhnen in Seattle im Bundesstaat Washington.

Alle Titel der Autorin / des Autors
Service

Tel.: 0711 / 66 72 15 55

Unsere Servicezeiten:
Mo. bis Sa. 8.00 - 20.00 Uhr
Zahlung & Versandkosten

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder mit folgenden Karten:

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Lieferung innerhalb von 3 bis 10 Werktagen.

Besuchen Sie Ernst Klett Sprachen auf: