Torsten Schulz

Torsten Schulz wurde am 1. Dezember 1959 in Berlin geboren und ist ein deutscher Autor und Regisseur von Dokumentarfilmen.

Torsten Schulz studierte in der DDR Film- und Fernsehwissenschaften an der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg. In der Wendezeit war er Mitgründer der Wochenzeitung „Der Anzeiger“ und Redakteur bei „Die Andere“, der Zeitung der DDR-Bürgerbewegung.

Seit 1992 ist Schulz freischaffend tätig und schrieb vor allem Drehbücher für Spiel - und Fernsehfilme, die zum Teil nationale und internationale Preise erhielten, z.B. „Raus aus der Haut“, und Prosa wie „Boxhagener Platz“ oder „Revolution und Filzläuse“. Außerdem führte er Regie bei mehreren Dokumentarfilmen u.a. bei „Von einer, die auszog“.

Nach seinem Roman „Boxhagener Platz“ entstanden ein Hörspiel, das mehrfach ausgezeichnet wurde, sowie ein Kinofilm. Für diesen schrieb Schulz das Drehbuch und war Co-Produzent. Sein Roman „Nilowsky“ erschien 2013, das gleichnamige Hörspiel hatte seine Ursendung im Februar 2014.

Schulz lehrte nebenbei im In- und Ausland und unterrichtet seit 2002 als Professor für Dramaturgie an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf.

Torsten Schulz lebt in Berlin und war mit der Schauspielerin Katja Weitzenböck liiert, mit der er zwei Kinder hat.

Alle Titel der Autorin / des Autors
Service

Tel.: 0711 / 66 72 15 55

Unsere Servicezeiten:
Mo. bis Sa. 8.00 - 20.00 Uhr
Zahlung & Versandkosten

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder mit folgenden Karten:

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.
Lieferung innerhalb von 3 bis 10 Werktagen.

Besuchen Sie Ernst Klett Sprachen auf: